Hanna Drabon

Intrapreneurin
Startup im Unternehmen

Über Hanna

Stell Dir doch mal vor, Organisationen könnten reden…
Startup: “Lass mal was Neues machen.”
Corporate: “Halte dich an den Prozess.”
Startup: “Aber wie geht der?”
Corporate: “Den gibt es nicht.”

Über ihre Session

Intrapreneurship im Mittelstand – Arbeiten im Oxymoron?

Ein Startup innerhalb eines Unternehmens aufzubauen ist wie Gründen mit Fallschirm. Das klingt erstmal gut. Hat aber auch seine Tücken. Wenn’s mal schwierig wird, stürzt man nicht gleich ab. Dafür können die gelernten Strukturen und Prozesse das Team auch schnell mal ausbremsen.

Umgekehrt hat das Unternehmen mit dem Startup ein Team an Bord, das alles Gelernte gerne in Frage stellt und das auch muss. Besonders diejenigen, die denken sich am besten auszukennen, werden am meisten überrascht sein welche unsichtbaren Barrieren sich aufgebaut haben, oder auch welches Wissen bereits in der Organisation vorhanden ist.

Warum wir jeder und jedem empfehlen würden sich auf das Abenteuer Intrapreneurship einzulassen und was es mit dem Begriff “Dogfooding” auf sich hat? Gemeinsam mit Andreas Kämmer, Geschäftsführer der Digitalagentur comspace, berichtet Hanna Drabon, Intrapreneurin bei comspace mit der Networking-Plattform talee.de, von drei intensiven Jahren Praxiserfahrung: Herausforderungen, Chancen und Überraschungsmomente inklusive.

Wo du sie findest

Hanna ist gemeinsam mit ihrem Kollegen Andreas von Comspace in der Unternehmerlounge und in Expertensprechstunden für dich da. Du findest Comspace auch auf diesem Blog, auf twitter und auf Facebook.

Dimensionen

  • Unternehmertum
  • Organisation & Zusammenarbeit