Dabei
sein!

Geschäftsführender Vorstand Klimaquartier Arrenberg

Pascal gibt seine Impulse in der Druckbetankung und Vertiefungsgarage. Außerdem bietet er Expertensprechstunden an.

"China, Klima und KI - Endlich auf in eine neue Gesellschaft."

Pascal Biesenbach studierte Neurowissenschaften, Anglistik und Geschichte und ist ausgebildeter Change-Manager. In den letzten 10 Jahren hat er an verschiedenen Transformationsprozessen in Energieunternehmen und wissenschaftlichen Institutionen mitgewirkt.

Seit 2016 liegt sein Schwerpunkt im Bereich der nachhaltigen urbanen Entwicklung. Dort verantwortet er vor allem die Bildung funktionierender Projektkonsortien aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Als Leiter eines EU-Forschungsprojekts untersucht Pascal Biesenbach die Einsetzbarkeit digitaler Instrumente für die Umsetzung der Energiewende.

Ein einfaches Beispiel ist das „Energiewetter“, das seit einigen Monaten in Wuppertal durch die Stadtwerke berechnet und im Klimaquartier erprobt wird. Auf der Web-App www.arrenberg.app können Haushalte einsehen, wann der Strom, den sie verbrauchen einen geringen CO2 Ausstoß verursacht. Warum? Weil er zu diesen Zeiten regional und regenerativ produziert wird. Energiewende ohne Verzicht, sondern durch zeitliche Verlagerung des eigenen Stromverbrauchs. Kleine Intervention mit großer Wirkung, sowohl auf der Ebene der Kundenbindung, als auch der Selbstwirksamkeit von Verbraucherinnen und Verbrauchern.

Er ist in verschiedenen ehrenamtlichen und politischen Projekten engagiert und begleitet als wissenschaftlicher Beirat das gerade anlaufende Wuppertaler Großprojekt „Solar Decathlon“. Für seine Initiative „Deine Hand für Europa“ wurde er 2017 mit dem W-Impulse Preis ausgezeichnet. Im Mittelpunkt seines beruflichen und ehrenamtlichen Handelns steht die Frage: „Wodurch und wie kommen Menschen ins Handeln, um ihre Umgebung und Gesellschaft mitzugestalten?“

Mehr Infos Gibt es auf www.arrenberg.app »