Vanessa Kubek

Geschäftsführender Vorstand
Inklusion

Über Vanessa

Vanessa ist in den Themen Inklusion und New Work zuhause. Sie möchte einen Perspektivwechsel bewirken: New Work diskutiert im Sinne von „Teilhabechancen“ und aus dem Blickwinkel der Sozialwirtschaft.

Über ihre Session

In Ihrer Session „Wie inklusiv ist New Work?“ spricht Sie über diese Thesen:
1) New Work wird häufig mit Bezug auf „moderne Organisationen“ und „Wissensarbeiter“ diskutiert. Wir richten den Fokus einmal auf andere Personengruppen und fragen: Wie schafft es eine moderne Arbeitswelt, Zugänge auch für benachteiligte Personengruppen zu schaffen?
2) Wenn benachteiligte Personen in Unternehmen integriert werden, dann rücken weitere Gestaltungsmerkmale von Arbeit in den Fokus, die bei New Work bislang zu kurz kommen. Was verstehen zum Beispiel Menschen mit Behinderung unter „Guter Arbeit“? Unter welchen Rahmenbedingungen sind Unternehmen bereit, benachteiligte Personengruppen zu beschäftigen? Was heißt das im Hinblick auf Organisationsentwicklung?
3) Viele Menschen schaffen den Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt nicht. Sie arbeiten zum Beispiel in Sozialunternehmen wie Werkstätten für behinderte Menschen. Mit welchen New Work-Fragestellungen sind Sozialunternehmen aktuell befasst? Mit welchen Herausforderungen sind sie konfrontiert? Was kann die „normale“ Wirtschaftswelt ggf. davon lernen?

Wo du sie findest

Online kannst Du sie bei facebook oder hier auf twitter finden. Beim pathfinder Festival gibt sie einen Impuls auf der Bühne der „Druckbetankung“.

Dimensionen

  • Gesellschaftliche Verantwortung
  • Organisation & Zusammenarbeit